Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

EAN wird Pflichtfeld bei Google Base

Von Bernhard Heß | 28.April 2011

Der Mai kommt mit riesigen Schritten und alle Händler seien daran erinnert – ab 3. Mai sind eindeutige Produkt-ID´s Pflicht in der kostenlosen Produktsuchmaschine von Google Base. In Deutschland wird damit die EAN zum Pflichtfeld.

EAN ist die Abkürzung für European Article Number – sie stellt eine eindeutige Produktkennzeichnung für Handelsartikel dar. Die Nummern werden auf Antrag des Herstellers vergeben, dafür fallen Lizenzgebühren an die GS1 Germany an. Die EAN wird meist als Barcode (Strichcode) auf die Warenpackung aufgedruckt und kann von den sogenannten Barcode-Scannern decodiert werden.

Google begründet dieses Pflichtfeld damit, dass dem Endkunden mehr Informationen über die Produkte geliefert werden und dadurch größere Möglichkeiten für den Preisvergleich zur Verfügung stehen. Wer also bis heute noch keine eindeutigen Produkt-ID´s / EAN´s übermittelt muss sich richtig strecken.

Im Händlerblog von Google findet sich die entsprechende Ankündigung vom 29.3.3011. Dabei findet sich auch die Regelung, dass Produkte aus den Kategorien „Bekleidung“ und „Sonderanfertigungen“ ausgenommen sind und auch ohne die erforderlichen Attribute übermittelt werden können, jedoch dann nicht mehr in den Ergebnissen der Produktsuche angezeigt werden. Aber warum soll man sie dann erst übermitteln???

Falls die entsprechende EAN´s bzw. Produkt-ID´s nicht bekannt sind, soll man sich in der Google Produktsuche auf den Seiten „Preise vergleichen“ im Abschnitt „Technische Spezifikationen“ bei Elektronikartikeln, „Tracks“ oder „Details“ bei Medien oder „Übersicht“ bei Büchern informieren.

Hier noch der Vollständigkeit halber der Link zur offiziellen Definition von eindeutigen Produkt-ID´s von Google selbt.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Aktuelles | Kein Kommentar »

Kommentare