Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Die Verwendung von Meta Tags

Von Bernhard Heß | 5.Januar 2010

Meta Tags werden in den Kopfbereich einer Webseite eingearbeitet. Es sind nicht sichtbare Informationen, die zwar vom Browser aus gelesen, aber nicht angezeigt werden.

Die Meta Tags sollen das Durchsuchen des Internets vereinfachen und dienen weiterhin zur Informationsübermittlung an die Spider der Suchmaschinen. In früheren Zeiten des Internets galten die Meta Tags als Geheimwaffe um die Sichtbarkeit in den Ergebnissen der Suchmaschinen zu verbessern und sie wurden missbraucht um den Quelltext der Seite mit Schlagworten anzureichern. Da die Suchmaschinen in der heutigen Zeit das Hauptaugenmerk auf den Textinhalt einer Webseite richten, fließen die Metaangaben meist nicht mehr in das Ranking ein.

Die wohl wichtigste Metaangabe ist die Description. Diese Beschreibung sollte möglichst den Inhalt der jeweiligen Webseite in Kurzform angeben. Sie ist eine Zusammenfassung der dargestellten Internetseite und sollte für jede Seite und Unterseite individuell erstellt werden. Mit der Erstellung einer relevanten Beschreibung gibt man der Suchmaschine vor, welcher Text unter dem Seitentitel im Suchergebnis dargestellt werden soll. Wird keine Metabeschreibung hinterlegt, sucht sich die Suchmaschine aus dem Textteil der Webseite ein oder mehrer möglichst relevante Stücke heraus und fügt diese als so genanntes Snippet unter den Seitentitel ein. Zwar funktioniert das in den meisten Fällen recht gut, jedoch hat man mit der individuellen Vergabe einer Meta-Beschreibung die Möglichkeit, den Kunden beziehungsweise den Suchenden direkt anzusprechen. So kann man sich von der Konkurrenz und den direkten Mitbewerbern durch eine sorgfältig ausgewählte Metabeschreibung positiv abheben. Auf einen Blick sieht der Suchende die verschiedenen Ergebnisse und bekommt durch die relevante Beschreibung einen Überblick über die Seite. Wenn sich diese Beschreibung mit seinen Suchabsichten deckt, wird der Klick auf das entsprechende Suchergebnis sehr wahrscheinlich.

Die Keywords sind das in der Vergangenheit am häufigsten missbrauchte Meta Tag. Sie ließen heute nicht mehr in das Ranking der Suchmaschinen ein. Das Meta Tag  „author“ beinhaltet Informationen über den Autor der Webseite und damit über den Verantwortlichen.

Das letzte wichtige der Meta Tags ist wohl das „robots“-Tag. Hier kann man festlegen, ob die Inhalte der Seite in den Index der Suchmaschinen aufgenommen werden sollen, und ob den Hyperlinks auf dieser Seite gefolgt werden soll.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

Kommentare