Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Geschützte PDF-Dateien ausdrucken

Von Bernhard Heß | 20.August 2012

Den meisten PC-Benutzern ist es wahrscheinlich schon passiert: Man erhält ein PDF-Dokument, aber aus unerfindlichen Gründen hat der Autor einen Druckschutz eingebaut und vielleicht noch das Kopieren des Textes in die Zwischenablage unterbunden. Es handelt sich immer nur um einen Pseudoschutz, der allenfalls die Arbeit erschwert, denn alles, was auf dem Bildschirm angezeigt werden kann, kann auch ausgedruckt werden. Nachfolgend führe ich eine Möglichkeit aus, wie der Druck solcher PDF-Dateien doch möglich ist.

In den allermeisten Fällen ist es mit GSView und Ghostscript möglich, die geschützten PDF-Dateien zu öffnen und in ein ungeschütztes PDF-Dokument zu konvertieren. Das funktioniert folgendermaßen:

Viele E-Books sind zudem nur mit speziellen E-Book-Readern lesbar, eine Anzeige mit dem herkömmlichen PDF-Reader ist nicht möglich. Meist ist ein Ausdruck der E-Books möglich. Versucht man allerdings, einen PDF-Drucker anzusteuern, scheitert der Druck. Über einen Umweg ist die Erzeugung eines normal lesbaren PDFs doch möglich:

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Allgemein | 4 Kommentare »

4 Kommentare to “Geschützte PDF-Dateien ausdrucken”

  1. Thomas meint:
    20.September 2012 at 19:27

    Guter Tip, den kannte ich noch nicht. werd ich gleich mal ausprobieren!

  2. Thorsten meint:
    8.Dezember 2012 at 18:52

    Vielen Dank, es hat funktioniert.
    Ich musste mir allerdings unter Win7 die GSView-Version gsv50w64 installieren.
    Damit klappte es prima.

  3. Jack meint:
    10.Februar 2013 at 18:00

    Einfach das PDF auf http://www.FreeMyPDF.com hochladen und wieder runterladen, klappt 1a. Keine Software Installation nötig.

  4. Lena meint:
    12.Mai 2013 at 21:51

    Wow…funktioniert super! Vielen Dank!!!

Kommentare