Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Helgoländer Schnitzel

Von Bernhard Heß | 24.Januar 2010

Und hier mal ein Fundstück zum Schmunzeln aus dem Internet. Bei der zufälligen Suche  nach einem seiner Lieblingsgerichte, dem Helgoländer Schnitzel, stellte mein Bruder fest,  dass unter Top-10-Treffern bei Google gleich 3 Ergebnisse aus unserer Heimatstadt Sondershausen erscheinen:

Suchergebnisse zu "Helgoländer Schnitzel"

Suchergebnisse zu "Helgoländer Schnitzel"

Logischerweise wurde sofort die personalisierte Suche verdächtigt, sollte es möglich sein, dass Google über viele regionale Suchanfragen den Lebensmittelpunkt feststellt und auf die Anfrage nach einem speziellen Gericht dann die entsprechenden Gaststätten bzw. Fleischereien dazu vorschlägt? Man wird oft von den Ergebnissen, Innovationen und der „Intelligenz“ der Google-Suche überrascht, aber das wäre wohl etwas zuviel verlangt – eher Zukunftsmusik…

Als Helgoländer Schnitzel wird ein Wiener Schnitzel bezeichnet, welches zusätzlich, je nach Größe des Schnitzels, mit einem oder zwei Spiegeleiern belegt ist:

Helgoländer Schnitzel

Ein leckeres Helgoländer Schnitzel

Bei immerhin 38.000 Treffern ist es erstaunlich, dass gleich 3 der Top-Treffer aus Speisekarten von ortsansässigen Gaststätten bzw. Fleischereien stammen – dieses Internetfundstück lässt vermuten, dass wir über viele Jahre dem Irrtum aufgesessen sind, dass die Bezeichung „Helgoländer Schnitzel“ in ganz Deutschland bekannt ist.

Um auf das Thema der Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung zurückzukommen ist ganz klar festzustellen, dass keine der 3 gelisteten Seiten die Absicht hatte, unter diesem Suchbegriff auf die vorderen Plätze zu gelangen, meiner Ansicht nach sind diese Treffer reine Zufallstreffer, hier die entsprechenden Links:

Platz 1: Pension am Schacht, Sondershausen – Speisen

Platz 3: Gaststätte „Stille Liebe“, Sondershausen – Speisekarte

Platz 7: Fleischerei Hörchner, Sondershausen – Imbissangebot

Dieser Artikel ist ein Experiment – ab diesem Moment haben wir die Absicht, unter diesem Suchbegriff den Top-Treffer zu belegen. Wir möchten ohne zusätzliches Linkbuilding, also nur mit reiner Onpage-Optimierung dieses Artikels auf den Platz an der Sonne und werden mit Interesse verfolgen, wie lange es dauert, bis der Artikel sich in den Suchergebnissen an den anderen Ergebnissen vorbeischiebt.

Wir freuen uns über die Rückmeldungen aus allen anderen Regionen und möchten an dieser Stelle eine Lanze für die Verbreitung des Helgoländer Schnitzels brechen. Schreibt in die Kommentare, ob euch der Name geläufig ist, oder wie die Bezeichnung für dieses leckere Gericht in eurer Heimat ist!

UPDATE:

Schon heute, nicht einmal 48 Stunden nach der Veröffentlichung hat es dieser Artikel auf Platz 1 in den Ergebnissen der Suchmaschinen geschafft – nicht gerade ein Musterbeispiel für die Ranking-Faktoren Domainalter und Themenrelevanz der Webseite – aber ein klarer Erfolg in punkto Onpage-Optimierung.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Allgemein | 4 Kommentare »

4 Kommentare to “Helgoländer Schnitzel”

  1. Matti meint:
    24.Januar 2010 at 21:41

    Ich bevorzuge die Variante mit zwei Spiegeleiern. Mit leckeren Bratkartoffeln gehört das Helgoländer Schnitzel ganz eindeutig zu meinen Leibgerichten!

  2. Jörn meint:
    30.Juli 2010 at 09:38

    Mal davon abgesehen, kenne ich es auch nur aus Sondershausen. Ich habe es in meiner Jugend immer im Graß gegessen. Leider gibt es diese Gaststätte mit dem Charme einer Schulkantine ja schon lange nicht mehr.

  3. Bernhard Heß meint:
    30.Juli 2010 at 09:59

    Vielleicht wäre es ja mal interessant, alle Bezeichungen für ein Wiener Schnitzel mit Spiegelei zu sammeln, da kommt man bestimmt auf eine beträchtliche Anzahl…

  4. Sven meint:
    18.April 2011 at 01:23

    Naja, das ist so ein typische Keyword, das nicht wirklich eine Rolle spielt und deshalb recht leicht zu holen ist – einfach durch die fehlende Konkurrenz. Da reicht dann wirklich schon ein mittelprächtiger Artikel … 😉 Profis warnen allerdings oft vor solchen Keys, da sich der Seo Anfänger nach Eroberung einer solchen schwachen Sucheingabe oft überschätzt.

    38.000 oder 39.000 ist ja auch nicht besonders viel, normalerweise kämpfen um harte Keywords ja mehrere Millionen bis Milliarden.

    Was das Schnitzel an sich angeht, kann ich leider nicht viel beisteuern.

Kommentare