Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Moderner Linkaufbau

Von Bernhard Heß | 25.Juli 2012

Neben einzigartigen und aktuellen Inhalten sind Backlinks das wahrscheinlich wichtigste Ranking-Kriterium für die Positionierung von Webseiten in den Ergebnislisten der Suchmaschinen. Bei der Einführung der Suchmaschine gab es den Ranking-Algorithmus in seiner jetzigen Form noch nicht, oft genügte eine Masse an Links aus einer Quelle, um eine Webseite zu den gewünschten Worten an oberen Stellen zu platzieren.



Download der Infografik als PDF-Datei

Mittlerweile fließen mehr als 200 unterschiedliche Kriterien in die Bewertung von Webseiten für das Ranking ein und auch der wichtigste Faktor „Backlinks“ ist im steten Wandel. Google ist mittlerweile in der Lage, eingehende Links zu kategorisieren und Ihnen bestimmte Werte zuzuordnen – so ist ein Link aus dem Content-Bereich einer Internet-Autorität viel mehr wert als Links aus Webverzeichnissen oder Social-Bookmark-Diensten.

Gute Links sind viel Geld wert; sie sind es, die die Webseiten in den Ergebnissen nach oben steigen lassen – allerdings sieht der größte Suchmaschinenbetreiber den Linkhandel mit Argusaugen, letztendlich hauptsächlich, weil keine Beteiligung an diesem Geschäft vorhanden ist und weil man Manipulationen der Ergebnisse vorbeugen möchte.

Auf Seiten des Suchmaschinenbetreibers wird man angehalten, gute und hochwertige Inhalte zu erzeugen, die dann von selbst für Verlinkungen sorgen und die eigene Webseite besser ranken lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das in aktuellen Zeiten kaum mehr funktioniert, da viele Webmaster und User kaum mehr Links auf fremde Inhalte setzen wollen und anderen Webseitenbetreiber die eigenen Projekte auch mit gezieltem Linkaufbau pushen. Im folgenden Artikel möchte ich einen Überblick über Ansätze und Vorgehensweise für den modernen Linkaufbau geben.

Natürliches Linkprofil

„Natürliches Linkprofil“ bedeutet, dass Links von vielen verschiedenen Quellen und auf vielen verschiedenen Kategorien auf die Seite zeigen, im Idealfall ist dieses Linkprofil durch freiwilliges Verlinken von begeisterten Nutzern entstanden, denen logischerweise die unterschiedlichsten Quellen zur Verfügung stehen.

Suchmaschinenbetreiber können bei einseitigem Linkaufbau über bestimmte Quellen leicht feststellen, dass solche Links dominieren. Damit erhärtet sich der Verdacht, dass hier gezielt das Ranking verschoben werden soll. Aus diesem Grunde fließen Links, die leicht erhältlich sind (Einträge in Webverzeichnissen, Social Bookmarks oder Blogkommentare) nur zu geringen Teilen ins Ranking ein.

Ebenso ist bei einem natürlichen Linkprofil davon auszugehen, dass von unterschiedlichsten Wörten, Bildern und Bannern mit unterschiedlichsten Alt-Texten und Linktiteln verlinkt wird. Ebenso ist davon auszugehen, dass die Links nicht nur auf die Startseite der Domain zeigen, sondern auf relevante Inhalte (Unterseiten) direkt verlinken.

Das natürliche Linkprofil zeichnet sich also durch Vielfalt in allen Belangen aus.

Mögliche Linkquellen

Die Liste der Linkquellen ist mittlerweile fast unendlich, die wichtigsten Kategorien zur Zusammensetzung eines natürlichen Linkprofils sind in der Übersicht aufgeführt.

Mit Ausnahme der Satelliten-Seiten, die als selbständige Seiten angelegt werden, letztliche aber thematisch passende Seite für den Linkaufbau darstellen, sind die aufgeführten Linkquellen kostenlos nutzbar, je nach Thema muss für einen Link ein passender Text, ein Forenbeitrag, eine Pressemitteilung oder eine Firmenbeschreibung verfasst werden.

Da moderner Linkaufbau nicht zeitintensiv ist und nicht nur einmalig, sondern kontinuierlich betrieben werden muss, haben sich viele Agenturen und Suchmaschinenoptimierer auf den Backlinkaufbau spezialisiert, die das Setzen von dauerhaften oder gemieteten Backlinks als Dienstleistung anbieten.

Erzeugung von Links

Was für Möglichkeiten gibt es, um Links für die eigenen Webseiten zu erzeugen? Welche Methoder der Generierung von Links ist die Richtige und was für Reportingmöglichkeiten gibt es?

Erzeugung der Links

In der Übersicht sind Eckpfeiler eines modernen Linkaufbau zu sehen, die genauso wie die Nutzung aller zur Verfügung stehenden passendne Quellen nebeneinander parallel betrieben werden können, alle haben Vorteile und Nachteile, die hier in Kürze beschrieben werden sollen:

1. Linkbait

Beim Linkbait werden besondere Inhalte geschaffen und publiziert, die den Nutzer geradezu verleiten, einen Link auf den entsprechenden Inhalt zu setzen und darauf zu verweisen. Beispiele sind wertvolle Infografiken, nützliche Checklisten und hilfreiche Download, aber auch kontrovers geschrieben Texte, die zur Diskussion und Publizierung anregen. Der Vorteil eines Linkbaites ist, dass man durch eine gelungene Aktion eine Vielzahl von Links bekommen kann, nachteilig ist, dass die Links meist über eine kurzen Zeitraum gesetzt werden und dann auch nur auf die entsprechende Unterseite des Baites, was sich ganz klar auch dem Linkprofil abhebt.

2. Linkkauf / Linkmiete

Linkkauf und Linkmiete sind nicht erwünscht, aber es gibt sie. Hier hat man die volle Kontrolle, welche Links mit welchen Linktitel auf was für Unterseiten der gewünschten Domain gesetzt werden. Man kann also bestimmten, welche Bereiche der Webseiten gestärkt werden. Nachteilig ist, dass die Anbieter von Linkkauf-Modellen und Ihre Domains gerne abgestraft werden und damit auch das eigene Ranking wieder absinken kann. Ein weiterer Nachteil ist, dass die gesetzten Links oft nur für die Dauer der Zusammenarbeit mit der entsprechenden Agentur existieren.

3. Contenterzeugung

Die Generierung von neuen Inhalten sind zwar die mühseligste, aber auch die sicherste Methode, um an Links zu kommen. Nicht nur, dass mit guten Texten auf dem eigenen Webseiten eine Stammleserschaft aufgebaut werden kann, die gerne mal auf die Seiten verlinkt, auch im Rahmen eines Gastartikels auf anderen Webseiten können Leser und Links gewonnen werden. Der Nachteil der Contenterzeugung ist, dass dafür viel Zeit aufgewendet werden muss und dass unter Umständen sogar der Content, der für fremde Webseiten zur Verfügung gestellt wird, höher zum eigenen Thema rankt, weil die andere Webseite mehr Trust hat und/oder besser verlinkt ist.

Zusammenfassung

Der Idealfall, also durch die Bereitstellung von hochwertigen Inhalten eine Masse an Links zu generieren und dadurch letztlich im Ranking zu steigen tritt in der Praxis in den seltensten Fällen ein. Oft ist Linkaufbau als Anschub oder auch als dauerhafte Stütze des guten Rankings in Suchmaschinen nötig.

Die Grenzen zwischen dem Bekanntmachen der eigenen Webseite und dem gezielten Linkaufbau sind fließend und es sollte zwingend darauf geachtet werden, Links für die eigenen Webseiten aus unterschiedlichsten Quellen zu erhalten. Neben gezielten Aktionen wie Linkbaits, Pressemitteilungen oder dem Veranstalten von Gewinnspielen können aber auch die Anlagen von themenrelavanten Hubseiten und vor allem das regelmäßige Verfassen von Beiträgen in passenden Blogs oder Foren zum dauerhaften Erfolg führen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und über Experimentieren und Probieren kann man die günstigste Strategie für den eigenen Linkaufbau finden.

Moderner Linkaufbau defniniert sich durch breite Streuung und das kontinuierlichen Setzen von Links. Mit der richtigen Strategie und dem langfristigen Betreiben sind die besten Voraussetzungen für gute Ergebnisse in den Suchmaschinen gegeben.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Aktuelles, Allgemein | 1 Kommentar »

Ein Kommentar to “Moderner Linkaufbau”

  1. tomschek meint:
    6.September 2012 at 19:52

    Gute Zusammenfassung und prima recherchiert – zumindest Anfängern helfen diese Zusammenstellungen, damit sie nicht immer auf mehreren Seiten nach Zusammenhängen suchen müssen. Also, danke dafür.

Kommentare