Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

SEO als Beruf?

Von Bernhard Heß | 26.Mai 2010

Der Beruf des Suchmaschinenoptimierers ist im Laufe der letzten Jahren entstanden und wenn man den unterschiedlichsten Leuten im Gespräch erklären soll oder möchte, was die primären Ziele der Tätigkeiten dieser Berufsgruppe ist, nämlich im „Ranking“ nach oben zu kommen und den „Traffic“ zu erhöhen wird schnell klar, dass schon an dieser Stelle das Verständnis des überwiegenden Teils der Bevölkerung fehlt.

Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen sollen in diesem Posting einige der allgemeinen und spezielle Tätigkeiten eines Suchmaschinenoptimierers (SEOs) aufgezählt und kurz erläutert werden. Natürlich kann diese Aufzählung keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben, da ja jeder Suchmaschinenoptimierer ein eigenes Tätigkeitsfeld hat und seine Aktivitäten daraufhin abstimmt.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass ein SEO immer auf der Höhe des aktuellen Geschehens ist und wichtige Änderungen im Google-Algorithmus oder neueste Insider-Tipps frühzeitig erfährt. Er pflegt deshalb nicht nur sein eigenes Netzwerk an persönlichen Kontakten, sondern liest regelmäßig die Neuigkeiten aus anderen Blogs über den Feed-Reader, begutachtet die Meldungen aus einkommende Tweets oder die Messages von Facebook.

Nach dem Filtern der Schlagzeilen oder Artikelüberschriften und dem Lesen der interessanten und relevanten Neuigkeiten geht der erste Gang meist an das eigene Postfach, wo die einkommenden Mails gecheckt werden und eventuelle Anfragen systematisch abgearbeitet werden.

Einer der wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung der Suchmaschinenoptimierer ist der morgendliche Blick in die Statistiken – hier werden die Zugriffszahlen des letzten Tages, die Entwicklung der Projekte, wenn vorhanden auch die Bestellungen über das Shopsystem und bei geschalteten Anzeigen von Google die Adsense-Einnahmen überprüft. Kurzum, alles, was sich auswerten lässt und brauchbare Rückschlüsse und Optimierungspotenzial erkennen lässt wird gesichtet und ausgewertet.

Während noch vor wenigen Jahren der klassische SEO damit beschäftigt war, Texte mit Suchbegriffen anzureichern und stupides Linkbuilding zu betreiben, haben sich heute, durch die Anpassungen der Google-Suche und die Veränderungen im Algorithmus viele neue Tätigkeitsfelder ergeben, die mittlerweile schon Spezialisierungen innerhalb der Berufsgruppe der Suchmaschinenoptimierer zulassen. Allein durch die Universal Search, also die Anreicherung der Suchergebnisse mit Shopping-Ergebnissen, Beiträgen aus Blogs, passenden Videos und entsprechende Bilder, sind Agenturen entstanden, die sich auf die Optimierung der Bildersuche oder der Produktesuche Google-Base spezialisiert haben. Die Spielwiesen der Suchmaschinenoptimierer werden durch die Verbreiterung und Anreicherung der Google-Suche immer größer, die ausgeschriebenen Vollzeit-Suchmaschinenoptimierer werden immer mehr.

Ein Suchmaschinenoptimierer sollte grundsätzlich bestrebt sein, die eigenen Projekte mit individuellen Texten und zahlreichen Verlinkungen von anderen Webseiten anzureichern, daran hat sich in allen Jahren nichts geändert. Aber durch immer neue Varianten in der Onpage– und Offpage-Optimierung muss der Optimierer flexibel und am Puls der Zeit sein.

Was sind Beispiele für spezielle Aufgaben eines Suchmaschinenoptimierers?

Die aufgeführten Punkte sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Tätigkeitsbereiche von Suchmaschinenoptimierern, zwar sind mittlerweile schon Ausbildungen und Studiengänge für SEO´s zu finden, jedoch findet man unserer Ansicht nach die besten SEOs dort, wo sie ihre ganze Kreativität und Schaffenskraft einfließen lassen – also an den vorderen Plätzen der Suchmaschine – entweder mit Kundenprojekten oder in Festanstellung mit der Seite des Arbeitgebers an der Spitze oder mit der eigens erstellten Agentur-Seite mit möglichst vielen Unterseiten zu vielen Begriffen der Suchmaschinenoptimierung an Spitzenpositionen…

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

Kommentare