Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Alt Tags

Von Bernhard Heß | 26.November 2009

Die Alt Tags werden genutzt, um alternative Beschreibungen für Bilder in einer Webseite anzuzeigen, falls die Grafiken oder Abbildungen durch Deaktivieren der Bilddarstellung  nicht angezeigt werden können. Besonders bei langsamen Bildzugängen ersetzen aussagekräftige Alt Tags, also Bildbeschreibungen die Grafiken.

Die Robots von Suchmaschinen werten Bilder nicht aus, die alternativen Beschreibungen dagegen werden in der Datenbank ausgewertet. Durch konsequentes Verwenden von Alt Tags ist eine bessere Platzierung der Webseite möglich, auch macht sich die Verwendung dieser Attribute bei den Ergebnissen der Google-Bildsuche bemerkbar, die diese Attribut als relevantes Kriterium bewertet.

Auch Browser, die in einem Textterminal laufen, werten die Alt Tags und geben dem Nutzer durch die aussagekräftige Beschreibung des Bildes einen Nutzen. Selbst Voice-Browser wandeln den Text des Attributes in Sprache um und ermöglichen es sogar Sehbehinderten und Blinden, zu erfahren, was auf dem Bild zu sehen ist.

Die Alt Tags gehören seit langem zum Standard bei der Erstellung von Webseiten und werden auch künftig eine große Rolle spielen. Die sinnvolle Verwendung dieser Attribute und die Einhaltung der Barrierefreiheit führt also zu einer Aufwertung bei den einzelnen Suchmaschinen.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: SEO-Lexikon | Kein Kommentar »

Kommentare