Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Bad Neighbourhood

Von Bernhard Heß | 26.November 2009

Der Begriff „Bad Neigbourhood“ kommt aus dem Englischen und steht in der wörtlichen Übersetzung für „Schlechte Nachbarschaft“.

Übertragen in die virtuelle Welt sind damit Webseiten gemeint, die aus verschiedenen Gründen schlecht, bisweilen gar nicht bei Suchmaschinen positioniert sind. Diese Seiten können so schlecht gelistet sein, weil sie massiv gegen die Richtlinien von Google verstoßen haben oder weil sie sich mit inhaltlich fragwürdigen Themen wie Porno, Glückspiel oder Kriminalität beschäftigen.

Ob Verlinkungen aus „Bad Neighbourhood“ schaden, ist nicht abschließend geklärt. In SEO-Kreisen wird hauptsächlich die Theorie vertreten, dass Webseiten mit Verlinkungen aus schlechter Nachbarschaft ebenfalls von Abstrafungen betroffen sind, oder schlechter in den Trefferlisten der Suchmaschinen gewertet werden.

Es gilt als gesichert, dass eine aus dem Index der Suchmaschinen entfernte Webseite, die mit einem Pagerank von 0 gewertet wird unter die Einstufung „Bad Neighbourhood“ fällt.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: SEO-Lexikon | Kein Kommentar »

Kommentare