Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Data Center

Von Bernhard Heß | 18.Juli 2011

Das Data Center ist ein physischer oder virtueller Bereich zur Speicherung großer, systembezogener Datenmengen, in denen Data Mining – das Erheben, Analysieren und Verwerten von Daten – durchgeführt werden kann. Größere Unternehmen, Behörden und Institutionen benötigen aufgrund ihrer Datenmengen ein Data Center, dieses muss gleichzeitig bestimmten Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Data Center als physisches Rechenzentrum

Wenn die Daten physisch ausgelagert werden, existiert mindestens ein Raum, in welchem die zu lagernden Daten auf Servern gesichert werden. Hier spielt die Sicherheit des Ortes eine große Rolle, er muss sowohl gegen äußere Gefahren als auch gegen Stromausfall und hinsichtlich seiner Klimatisierung geschützt werden. Des Weiteren spielt die Netzsicherheit eine große Rolle, da die Daten üblicherweise über öffentliche Kommunikationsleitungen übertragen werden und daher gegen Viren und Hacker gesichert werden müssen. Es gibt jedoch auch reine Insellösungen. Data Center werden entweder von den Unternehmen oder Behörden selbst oder von externen Dienstleistern betrieben. Wenn ein Unternehmen sein eigenes Data Center unterhält, kann es dieses auch vom öffentlichen Netz abschotten.

Das virtuelle Data Center

Seit etwa dem Jahr 2008 gehen Unternehmen dazu über, Daten in die Cloud (Wolke) auszulagern, den rein virtuellen Raum des Internets. Die entsprechenden technologischen Lösungen haben sich besonders in den Jahren 2010 bis gegenwärtig (Stand: Juli 2011) rasant entwickelt. Der Vorteil liegt in der theoretisch fast unbegrenzten Speicherfähigkeit des Internet und noch viel mehr in der Redundanz der Speicherung. Diese bedeutet, dass die Daten mehrfach an sehr verschiedenen Orten gespeichert werden und dadurch faktisch nicht mehr verloren gehen können. Nachteile sind bislang nicht bekannt, obgleich die Bedenken hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen immer da waren. Internetsicherheit muss jedoch ohnehin stets gewährleistet werden, kein Unternehmen verzichtet auf webbasierte Anwendungen, also spielt es keine Rolle, ob sich das gesamte Data Center ebenfalls im Netz befindet.

Aufgaben des Data Centers

Neben der Speicherung sehr großer Datenmengen gehören zu den Hauptaufgaben die sehr schnelle Datenübertragung im Giga- und Terrabyte-Bereich, die Vernetzung aller Ebenen des Datenvorrats und die Ermöglichung von Data Mining. Dies bedeutet, dass innerhalb des Data Centers Analyseprozesse durchgeführt werden, die eine effizientere Nutzung von Daten ermöglichen.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: SEO-Lexikon | Kein Kommentar »

Kommentare