Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung

« | Home | »

Deeplink

Von Bernhard Heß | 16.Juni 2011

Der Deeplink ist ein tiefer Link, der auf eine tiefer liegende Seite, ein Bild oder anderes Medium einer Webseite verweist. Damit unterscheidet er sich vom sogenannten Surface Link, der nur auf das Startportal der anderen Seite verweist und dem Nutzer überlässt, wo er in den Unterverzeichnissen dieser Seite weitersucht. Deep Links haben einen starken juristischen Aspekt.

Beurteilung aus juristischer Sicht

Bei der Erstellung von Internetpräsenzen stellt sich stets die Frage nach der Haftung für eingehende Links auf die eigene Seite, die meisten Betreiber distanzieren sich davon. Einen Link nur auf die Startseite einer anderen Homepage zu stellen ist rechtlich unbedenklich, bei einem Deeplink könnten einzelne Aspekte der anderen Seite herausgelöst werden und beispielsweise Bilder als eigene ausgegeben werden. Auch Suchmaschinen verweisen dann auf die Unterseite ohne Verweis auf das Impressum der Seite, zu der der Deeplink gehört. Daher unterbinden manche Webseiten mittels einer Session-ID das Deeplinking. In einem Urteil der BGH (BGHZ 156, 1) wurde jedoch festgestellt, dass durch einen Deeplink das Urheberrecht der verlinkten Seite nicht verletzt wird. Nicht passwortgeschützte Inhalte sind demnach frei verfügbar. Das gezielte Umgehen der technischen Maßnahmen, mit denen ein Seitenbetreiber Unterseiten gegen den Zugriff von Deeplinks schützt, ist hingegen nicht statthaft.

Der Deeplink im SEO-Bereich

Wer die eigene Seite mithilfe von Backlinks promotet, nutzt dazu Surface Links auf die eigene Startseite und Deep Links auf eigene Unterseiten. Die Fragestellung lautet hierbei, wie hoch der prozentuale Anteil von Surface- und Deeplinks sein soll, damit Google ein natürliches Linkprofil identifiziert und die eigene Seite entsprechend höher rankt. Experten empfehlen hier mindestens ein 50 : 50 Verhältnis. Google indexiert Seiten, bei denen eingehende Backlinks sowohl auf die Startseite verweisen als auch mittels Deeplink auf Unterseiten, da hier gewöhnlich die relevanten Informationen zu finden sind. Die sogenannte Deeplink-Ration beziffert das Verhältnis zwischen beiden Linkarten, das ausgewogen sein sollte.

Ein Bookmark setzen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • Oneview
  • SEOigg
  • Technorati
  • TwitThis

Autor des Artikels: Bernhard Heß



Bernhard Heß ist selbstständiger Suchmaschinenoptimierer und bloggt über Aktuelles, Trends und Veränderungen rund um SEO. Mehr Informationen auch bei Google+, Twitter und bei Facebook.

Topics: SEO-Lexikon | 1 Kommentar »

Ein Kommentar to “Deeplink”

  1. Was ist ein RSS Feed Submitter? « Feed Submitter – RSS Feeds einfach eintragen meint:
    28.September 2012 at 17:50

    […] Wie das SEO-Lexikon von Seographie erläutert ist ein Deeplink “ein tiefer Link, der auf eine tiefer liegende Seite, ein Bild oder anderes Medium einer Webseite verweist. Damit unterscheidet er sich vom sogenannten Surface Link, der nur auf das Startportal der anderen Seite verweist und dem Nutzer überlässt, wo er in den Unterverzeichnissen dieser Seite weitersucht.” (SEO-Lexikon “Deeplink”) […]

Kommentare